• en | fr | de

Home / Über uns /

Schulgeschichte

Year

Milestone

1980

Gründung der Deutschen Schule Montreal „Alexander von Humboldt” mit den Klassen 1 – 4, Standort: Notre-Dame-de-Grâce im Montrealer Westend

1983

Umzug nach Dorval

1984

Umzug zum heutigen Standord in Baie-D’Urfé

1985

Gründung des gemeinnützigen Vereins „Freundeskreis der Alexander von Humboldt Schule“ zur finanziellen Unterstützung der Schule

1988

Anerkennung der deutschen Lehrpläne durch die Provinz Quebec mit der Auflage bestimmte Kernfächer des Quebecer Lehrplans einzubauen. Das Diplôme d’études secondaires (DES) nach Klasse 11 ermöglicht den Übergang an ein zweijähriges Quebecer CEGEP (College)

1989

Erster Abschlussjahrgang erhält das Diplôme d’études secondaires (DES)

1992

Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen der Regierung von Quebec und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland über den Betrieb der Schule

1995

Anbauphase I: 7 neue Klassenzimmer

1995

Einführung des Deutschen Sprachdiploms II der deutschen Kultusministerkonferenz fuer Schueler der 11. Klasse

1997

Anbauphase II: 4 neue Klassenzimmer

2004

Anbauphase III: neue Klassenzimmer, naturwissenschaftliche Fachräume, Kunstraum, Elternsprechzimmer, Ausbau der Cafeteria

2005

25-Jähriges Jubiläum

Schaffung eines neuen Erscheinungsbildes der Schule; Einführung der Schulkleidung, Umbenennung der Schule in „Alexander von Humboldt Schule Montreal - Deutsche Internationale Schule“

2007

Erweiterung der Cafeteria und Gestaltung des Innenhofs

2009

Anbauphase IV: Bau des Hagen Sport Centres und weitere 4 Klassenzimmer

2010

30-Jähriges Jubiläum
Erster Abschlussjahrgang erhält das „Deutsche Internationale Abitur“

2012

Erhalt des offiziellen Gütesiegels des BVA „Exzellente Deutsche Auslandsschule“ nach der Bund-Länder-Inspektion (BLI) zur Qualitätssicherung der Schule

2013

Neugestaltung des Außensportplatzes

2015

Renovierung des Biologie- und Chemielabors